Ruine Stein

Ruine Stein
https://dein.baden.ch/de/imageproxy.cfc?method=getImageCaption&language=de&pageid=250021508&position=1

Die alten Mauern Badens

Hoch oben über der Stadt thront die Ruine Stein. Einst war das Wahrzeichen eine prunkvolle Burg, in der die Grafen von Habsburg wohnten. Heute ist die Ruine ein beliebtes Ausflugsziel. Kein Wunder, denn die Aussicht von oben ist atemberaubend.

Die mittelalterliche Burg auf dem Schlossberg wurde vermutlich im 11. Jahrhundert durch die Grafen von Lenzburg erbaut. Durch Erbschaften ging sie zunächst an die Grafen von Kyburg und später an die Grafen von Habsburg über. Später diente sie den Landvögten der habsburgischen Vorlande als Amtssitz. Bei der Eroberung des Aargaus durch die Eidgenossen 1415 wurde die Burg Stein nach heftigen Kämpfen eingenommen und zerstört.

Alte Abbildungen zeigen, dass die Burg einst aus einem Wohnturm mit angebautem Palas und einem dreieckigen Hof mit Wachtturm und Schlosskapelle bestanden haben muss. Wachtturm und Kapelle haben die Schleifung der Burg überstanden. Dank verschiedenen Erhaltungsmassnahmen kann man sie heute noch besichtigen.

Wie die Schlossruine gehört auch die Silhouette der noch vorhandenen Stadt- und Ringmauer zu den typischen Kennzeichen des Stadtbildes. Die Mauer setzte ursprünglich an der Burgkapelle an und zog sich, in leichten Windungen dem Grat folgend, bis an die nördliche Wand der Altstadthäuser.


Wegbeschreibung

Vom Schlossbergplatz durch den Stadtturm getreten, führt auf der rechten Seite eine steile Treppe hoch zur Ruine Stein: "Nach der Schlossruine"
Schlossbergweg, 5400 Baden

Unsere Tipps, deine Erlebnisse

Stadtführung

Heimliche Hauptstadt der Eidgenossen

Heimliche Hauptstadt der Eidgenossen
Shopping

Obere Altstadt

Obere Altstadt
Stadtführung

Zeitreise durch 2000 Jahre Stadtgeschichte

Zeitreise durch 2000 Jahre Stadtgeschichte