Theaterplatz

Theaterplatz
https://dein.baden.ch/de/imageproxy.cfc?method=getImageCaption&language=de&pageid=250022730&position=1

Die Sonnenterrasse der Stadt

Wo früher Autos parkierten, geniessen heute die Menschen die Ruhe auf dem Theaterplatz und die Aussicht über die Limmat zur Lägern. Durch die Verlegung der Parkplätze in den Untergrund wurde der historisch bedeutende Platz am Rand der Innenstadt wieder zum attraktiven Begegnungsort.
Ein Theater sucht man auf dem Plateau hoch über dem Flusslauf heute vergeblich. Seit 2007 präsentiert sich der Theaterplatz als Treffpunkt mit verschiedenen Sitzmöglichkeiten am Rand der Fussgängerzone. Die Neugestaltung löste einen regelrechten Neubau-Boom bei den umliegenden Häusern aus. Davon zeugt beispielsweise das «Haus am Theaterplatz» (an der Nordseite, Standort des Restaurant Piazza), das ebenfalls 2007 realisiert wurde.





Militärisches Gelände, Theaterstandort, Marktfläche und Parkplatz

Der Theaterplatz erlebte in den vergangenen Jahrhunderten verschiedene Nutzungen und entsprechend viele Umgestaltungen. Ursprünglich durfte die Fläche aus militärischen Gründen nicht bebaut werden. 1675 wurde das Schützenhaus erbaut, im oberen Stock befand sich der Gesellschaftsraum für die Schützen, im unteren ein grosser Theaterraum, der als erstes Theater der Schweiz gilt. Neben dem Schützenhaus beherbergte der Platz Schiesstände, von wo aus auf die Zielscheiben am Schartenfels geschossen wurde. 1832 zerstörte ein Brand Teile des Gebäudes, sodass die Schützen auszogen und ein Theatergebäude errichtet wurde.

So erhielt der Theaterplatz seinen Namen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, als Standort des Stadttheaters. Ab 1909 spielte man übergangsweise im Sommertheater des Kurparks, das einst für die leichtere Muse für Kurgäste gebaut wurde. Der Abriss des Gebäudes auf dem Theaterplatz erfolgte jedoch erst 1929. Schliesslich wurde das alte Stadttheater vom heutigen Kurtheater abgelöst.

Markt auf dem Theaterplatz 1967, © Werner Nefflen, Historisches Museum Baden


Mit dem Abriss des Stadttheaters und dem aufkommenden Verkehr wurde der Theaterplatz in einen Parkplatz umgestaltet. Die Anzahl der Bäume wurde kontinuierlich reduziert, während mehr Parkplätze geschaffen wurden. Der Platz diente auch als Marktstandort.

Nach der Jahrtausendwende lancierte die Stadt Baden einen Wettbewerb zur zukünftigen Gestaltung des historisch bedeutenden Platzes. Als einer von wenigen Plätzen in der Innenstadt sollte er aufgewertet, vom Verkehr befreit und besser genutzt werden.

Theaterplatz um 1978, © Archiv – Fischli Fotografie, Baden/Wettingen
Blick auf den Parkplatz des Theaterplatzes um 1978, Archiv - Fischli Fotografie, Baden/Wettingen


Der Schweizer Heimatschutz würdigt den Wandel des Theaterplatzes zu einem attraktiven Freiraum an bester Lage. Er ist ein Zeuge der Kanalisierung des innerstädtischen Verkehrs zugunsten der qualitativen Nutzung hochwertiger Plätze für die Bevölkerung und Gäste.

Baden ist dein Platz

Verschiedene Plätze, historische Garten- und Parkanlagen und Strassenzüge prägen die Stadt Baden und die Menschen die hier wohnen, arbeiten oder ihre Freizeit verbringen.

Erzähle uns von deinen Lieblingsorten, die Baden für dich einzigartig machen. Via den Hashtag #badenistdeinplatz kannst du deine schönsten Erinnerungen an diese Plätze virtuell auf Instagram teilen.

Entdecke Badens öffentliche Freiräume

Schulhausplatz / Cordulapassage

Schulhausplatz Cordulapassage

Weite Gasse

Weite Gasse

Schlossbergplatz

Schlossbergplatz


Trafoplatz

brTrafoplatz

Parkanlagen / Grünflächen

Parkanlagen Grnflchen

Unsere Partner

Partner 14